Finanzcoaching

Finanzcoaching vs. Finanzberatung

Häufig wird aus unserer Sicht das Finanzcoaching mit einer Finanzberatung verwechselt. Beim Coaching geht es uns im Wesentlichen darum, dass Sie ein besseres Gespür im Umgang mit Geld bekommen. Bei der Finanzberatung hingegen werden Konzepte und Lösungen erarbeitet, um die bestehende finanzielle Situation zu optimieren. 

Warum ist uns das Finanzcoaching so wichtig? Viele Menschen befinden sich in der Situation, dass Sie häufig zu viel ausgeben und konsumieren – zum Beispiel bleibt von der letzten Gehaltssteigerung nicht mehr Geld übrig und das Konsumverhalten nimmt sogar noch weiter zu. Wichtige Themen wie Sparen, Rücklagen aufbauen, finanzielle Unabhängigkeit und/oder Freiheit werden vernachlässigt. Dort möchten wir gemeinsam mit Ihnen ansetzen.

Wie funktioniert das Coaching?

Zunächst schauen wir uns an, wie die aktuelle Ausgangslage ist und was Sie verändern möchten. Normalerweise erstreckt sich das Coaching über 12 Wochen – in diesem Zeitraum gibt es Coaching Einheiten (persönlich und/oder virtuell), Cash-Flow-Analysen und Auswertungen, Hausaufgaben für das „finanzielle Mindset“ und vieles mehr.

Je nach Ausgangslage kann das Coaching verkürzt aber auch verlängert werden. Das Tempo bestimmen Sie. Wann ist ein Coaching für mich interessant? Prinzipiell immer – denn ein besserer Umgang mit Geld, mehr verfügbares Einkommen und klar definierte Ziele machen vieles leichter.

Ziele des Coachings sind…

…eine Verbesserung der aktuellen finanziellen Situation, besseres Gespür im Umgang mit Geld, Definition und Realisierung von Zielen, Wünschen und Träumen für die Zukunft.

Geben Sie Ihr neues Wissen an Partner, Freunde und Familie weiter und lassen Sie alte Gewohnheiten hinter sich.  

Kontaktieren Sie uns gerne – dann schauen wir gemeinsam, wie Ihr persönliches Coaching aussehen kann.

Gerry Kreutzer unabhängiger Wirtschaftsberater hat 4,94 von 5 Sternen 45 Bewertungen auf ProvenExpert.com